Neues:

M und M Alarm Transferunion

15.03.2018
 

SCHULDENMACHER UND NETTOZAHLER

8 nordeuropäische Länder - Niederlande, Irland, Dänemark, Schweden, Finnland, Estland, Lettland und Litauen- schlagen Alarm.

Warum?

Man muss sich nur die zwei Grinsegesichter von M&M (alias Macron und Merkel) anschauen, um zu verstehen, warum. Der Kommentator in der faz warnt vor Merkels und Macrons "grobem Unsinn".

Und das ist es in der Tat: Alle Schuldenmacher der EU, die Franzosen unter Macron vorneweg, sollen für ihren liederlichen Umgang mit den eigenen Finanzen auch noch belohnt werden. Länder, die einen soliden Finanzausweis haben, wie die aufgeschreckten nordeuropäischen Staaten, sollen laut Macron und seiner ach so wundervollen Partnerin und Herrscherin über die neue, wundervolle GRÖKA -GRÖSSTE KATASTROPHE- Merkel dafür bestraft werden, dass sie solide arbeiten, schaffen und auch mal sparen. Nein, M&M wollen das Geld, das sie eigentlich nur im Namen der Steuerzahler VERWALTEN DÜRFTEN, MIT VOLLEN HÄNDEN HINAUSWERFEN. D.h., die eine wirft hinaus, der andere kassiert zusammen mit den undisziplinierten, überverschuldeten Genossen im Süden ab. Der Süden Europas als Fass ohne Boden, als löchriges Sieb, aus dem das Geld genauso schnell hinausrinnt, wie es von den braven nördlichen Steuerzahlern hineingeschüttet wird.

EIGENTLICH EINE BODENLOSE FRECHHEIT VON MERKEL UND MACRON UND GEGEN JEGLICHES NOCH GÜLTIGE EU-RECHT. Die beiden kennen keine Scham, wenn es darum geht, ihre Steuerzahler auszunehmen, Schulden zu machen, EU-Recht zu brechen. Es ist unglaublich.

KEIN WUNDER sträuben sich die gerade neu ernannten CDU/CSU/SPD Regierungsfraktionen nun mit Händen und Füssen gegen die Aufhebung des sogenannten "SOLDI", der schon - laut Kohls Versprechen- 1999 hätte wieder abgeschafft werden sollen. 20 Milliarden Euro würden der Kasse dann fehlen!! Fast die Hälfte des Etats. Hiess es am 16. 3.18 im Bundestag. Und auf dieses Geld könne man als "verantwortungsvolle" (hahaha) Regierung- so der CDU Sprecher- keinesfalls verzichten. 

Natürlich nicht, wenn die Regierung das Geld der Steuerzahler mit vollen Händen hinauswirft. Da kassiert man lieber rechtswidrig und gegen alle Versprechungen weiterhin den "Soldi" ab.

Von Sparen hat diese Regierung wohl noch nie etwas gehört. Sparen, meine Damen und Herren CDU/CSU/SPD, heisst, sorgsam mit Geld umgehen, vor allem mit solchem, das einem selbst eigentlich gar nicht gehört. In guten Steuerzeiten legt man etwas auf die Seite für schwierigere Tage. Das sollte eigentlich schon jedes kleine Kind lernen. Aber von der jetzigen Wieder-Regierung solche Selbstverständlichkeiten zu erwarten, ist wohl zuviel verlangt. Das überfordert die doch klar.

Aber, wie heisst es so schön: Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient. Und wer hat denn diese unsägliche Merkel Crew schon wieder gewählt? Na also.

Man kann nur hoffen, dass sich die obengenannten Länder plus Österreich und anderen mittel- und osteuropäische Länder strikte weigern, von M&M einfach überrannt und überrollt zu werden.

Und die FDP könnte hier mal ausnahmsweise über ihren Schatten springen und sich im Bundestag mit der AfD zusammentun, um groben Schaden vom eigenen Land, DE, abzuhalten. Merkel hätte gar nie erneut Kanzlerin werden dürfen. Jetzt ist das Unglück geschehen und sie wird in ihrer letzten Kanzlerperiode noch schlimmer mit dem Land umspringen, das sie eigentlich vor Schaden bewahren sollte.

M&M werden es noch soweit treiben, dass sie die EU komplett ruinieren. Man kann den nördlichen Staaten, ebenso wie diversen ost-mitteleuropäischen nur raten, so schnell wie möglich aus der irrealen Traumwelt, der UTOPIA einer Merkel/Macron/ Schuldner-Union auszutreten. Vielleicht wären die Briten bereit, in einer Vernunftunion der ANTI-MERKEL-MACRON-SÜD-SCHULDEN Fraktion wieder mitzutun. Lasst Macron und den Süden auf den Schulden sitzen, lasst DE, sofern dessen Bürgerinnen und Bürger dumm genug sind, da mitzutun, für die Schulden zahlen und kreiert eine neue europäische Union, eine Union mit Verstand statt mit Merkel/ Macron/ Schulden-Knechtschaft. Man muss diese Sippschaft wirklich zwingen, von ihrer Dummheit abzulassen. Und wer Merkel zustimmt, ist wirklich nicht mehr zu retten und selber schuld, wenn er zahlen muss, bis er blutet.

(7./ 16. März 2018)