Kommentare:

Grün ist die Hoffnung? Oder auch nicht

16.11.2018
 

Grün und Rot gibt?

Wahlbetrug in Deutschland? In Hessen?

Wahlbetrug findet doch immer nur ganz wo anders statt. Dort, wohin die zivilisierte Welt, darunter die deutsche Regierung, Wahlbeobachter entsendet, damit alles mit rechten Dingen zu geht.

Nun gehört DE auch zu diesen Bananerepubliken, die bei Wahlen betrügen? Ts,ts,ts

Und zu wessen Gunsten wurde denn betrogen?

Und zu wessen Ungunsten?

Na, aber sowas!

In Zukunft sollten die Chinesen ihre Wahlbeobachter nach Deutschland senden, oder? Um sicher zu stellen, dass alles ordnungsgemäss statt mit Betrug vonstatten geht.

Die Merkel Republik sinkt tiefer und tiefer. Sie ähnelt irgendwie immer mehr der Ex-DDR. Dort wurde auch ständig bei Wahlen gefälscht und gelogen. Zufall??

(16. Nov 2018)

____

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider...

Und die Gedanken dazu.

Die Grünen in DE schwimmen obenauf. Bayern, Hessen (???), nichts kann sie mehr halten.

Nun wird vor der Wahl ins Europaparlament noch mal so richtig auf den Grünen Putz gehauen. Ganz euphorisch strahlt und schwärmt die Kandidatin: "Wir haben die Republik gerockt!" Grins - Applaus..."In Talkshows und in Townhalls" ...Grins, Applaus. "Unsere syrischen Neubürger schunkeln so richtig mit"... Grins, Applaus. Nur wenn der Applaus nicht so üppig ausfällt, wie Madam meint, dass er sein müsse, verzieht sie ein bisschen die Schnute - Sniff, Enttäuschung, klatscht mal mehr, sagt das Frätzchen des Fränzchens. Grins! Strahl! Applaus!

Wenn man das länger als maximal 2 Minuten betrachtet, wird einem so übel, dass man schleunigst ein stilles Örtchen aufsuchen muss, zwecks Herausgabe der letzten Mahlzeit.

Na dann Mahlzeit all denen, die SOWAS wählen. Das Parteiprogramm der Grünen für Europa besteht offensichtlich nur aus einer super selbstgefälligen, geilen, unbedarften Grünen Nabelschau: Wir sind so toll und super und cool und freudig und haben schon über 70'000 Mitglieder und es werden täglich mehr und, und und... 

Wir wollen der jungen Generation hier nicht Unrecht tun, aber sind es vor allem Junge, die auf solchen unbedarften Unsinn hereinfallen und DIE wählen? Wenn das so sein sollte, muss man schon den starken Verdacht hegen, dass bei der derzeitigen Mode von Bespassung von Kindheit an, von Überbehütung und Unterhaltungsgesellschaft pur, irgendwo der Verstand der Jungen liegengeblieben ist.

Da SPD/ CDU/ CSU Groko sowieso nichts taugen und die Linken immer noch mit SED verwechselt werden, bleibt den "Anständigen" somit nur die Wahl zwischen FDP und Grün. In Bayern noch die Freien Wähler. Aber Letztere sind ausserhalb Bayerns eben nicht massgebend.

Warum FDP nicht besser bei den Leuten ankommt, ist eigentlich ein Rätsel.

Wähler/innen sind - wie beabsichtigt - ordentlich verschreckt angesichts der angeblich bösartigen extremen Rechtslastigkeit der AfD, die somit kein "anständiger" Mensch sich zu wählen traut. Oder vielleicht doch wählt, aber ja niemandem davon erzählt, denn sonst könnte das Antifa Kommando vorbeikommen und diese linksextremistische Gesinnungswächter-Terrorbande versteht keinen Spass, heisst es. Sie sind sozusagen die Taliban Deutschlands.

Jetzt bekommen die Altparteien- die schon lange hier leben- sogar noch ein unverhofftes Vorweihnachtsgeschenk: Der Schweizer Samichlaus ist irgendwie verfrüht vorbei gekommen, um die lieben deutschen Parteien frühzeitig zu beschenken. Damit sie noch lange Freude am Gschänkli haben können. Jubel! Spass und Freude herrscht bei allen "Altparteien". Endlich bekommt die AfD, die Weidel eins aufs Dach! Und zwar gründlich! Spenden-Gschänkli aus der Schweiz! Na sowas! Unrechtmässig aus dem Ausland, viel zu hoch noch dazu. Leider zwar zurückgezahlt - oje, Spass fast verdorben- aber NEIN, doch nicht! Juchhe: Rückzahlung VIEL zu spät!

Es reiben sich schon alle die Hände vor Vergnügen: Ätsch, nun haben wir euch doch beim Schummeln erwischt! Nun wird die Immunität der Weidel aufgehoben. Nun kann man der AfD endlich einmal zeigen, wo der Bartel den Most holt.

Und Grün, Grün, Grün wird weiter umjubelt. Und Grün bejubelt sich vor allem selbst. Sie sehen sich schon als übernächsten Bundeskanzler/in. Endlich REGIEREN, endlich das ERSEHNTE ZIEL ERREICHEN. Endlich alle MACHT IN DE ERREICHEN. Endlich die grüne Ideologie ungeniert überall und nachhaltig, notfalls mit sanfter bis unsanfter Gewalt verbreiten zu können. Ma*ä*nn*in, wenn das nichts ist?

Und mit was für einem Programm?

Lauter Illusionen. Spätestens, wenn sie tatsächlich irgendwo in einer Landesregierung mitregieren, geben sie ein paar Illusionen ab. Z.B. Kretschmer, der etwas ältere Grüne, der immerhin die Verantwortung, von der diese junge Ska nur so schwärmt, schon trägt, nennt die Vergewaltiger-Horde, die über eine junge Studentin hergefallen ist, eine Horde. Was sie auch sind. Auch wenn die Grünen Kollegen und Kolleginnen das nicht fein finden. Sie finden es nur richtig, Menschen, deren Schwerpunkt stärker rechts als grün verortet ist, als Horde zu bezeichnen. Selbst wenn es sie gar nicht gibt, sie sozusagen nur als Phantomhorde durch die Lande ziehen.

Aber Migranten, auch wenn sie als Horde auftauchen und in Horden über junge Frauen herfallen und sie vergewaltigen, können niemals eine "Horde" sein und schon gar nicht als solche benannt werden. Kretschmer (Bravo!) tut es trotzdem. Damit zeigt der Mann Mut und Verstand. Im Gegensatz zu den Grünen Horden, die weder das eine aufbringen, noch das andere besitzen.

Allerdings, wenn sie dann endlich ihr oberstes und höchstes Ziel erreicht haben werden, wird es zur grossen Ernüchterung aller kommen. Denn wollen sie ihr eigenartiges, unprofessionelles Programm tatsächlich durchziehen (man kann es auf der Grünen Website nachlesen) wird so mancher Bürger, manche Bürgerin aus den Wolken der wunderschönen Eichhornwiesen-Illusionen fallen und schmerzhaft auf dem harten Boden der Wirklichkeit, der Tatsachen aufschlagen. Peng!

Ende Illusion, Ankunft Realität. Time over.

Unterdessen dürfen sich alle noch ein bisschen von Grün/ Bunt bespassen lassen. Mal sehen, wie lange das Grüne Sommerwunder anhält.

(12./13. 11. 2018)