Religion:

Religion, oh Religion

03.11.2018
 

Religion, oh Religion

"Religion vergiftet alles. Sie verleiht ein Mandat, im Namen Gottes oder Allahs alle möglichen Dinge zu begehen." (Martin Amis)

Das ist, mit einem Wort alles, was über Religionen gesagt werden muss und kann.

Im folgenden Artikeln findet der interessierte Leser, die interessierte Leserin jedoch noch mehr zum Thema.

Unsere sehr verehrten, heiss geliebten Rot/Grün/Bunt/Guten/Merkeligen verkünden ja stets von Neuem wie überaus wichtig und notwendig es sei, religiöse Toleranz zu üben. Denn jeder und jede habe das Recht auf Ausübung seiner/ ihrer Religion. Man überschlägt sich vor Toleranz sogar gegenüber auch den unmenschlichsten Praktiken einer gewissen Religion. Praktiken, die- würden sie von den Christen oder anderen Religionen auch nur im Ansatz gefordert- sofort ein lautes Klagegeschrei über christliche oder anderweitige Bosheit und Schlechtigkeit hervorrufen würden.

Aber, durch eine direkt obszöne Toleranz gegenüber dem Islam, darf dieser sich alles, alles, alles erlauben, was allen anderen strikt untersagt ist. Bis hin zum Mord.

Dieser Tage wieder mal in einem islamischen Land geschehen: Pakistan. Eine Christin, Asia Bibi, hatte 2009 in einem pakistanischen Dorf angeblich den Propheten M beleidigt. Dafür kam sie erst mal ins Gefängnis. Danach wurde sie zum Tode verurteilt wegen Gotteslästerung. Sie hatte zunächst das Glück, dass sich ein Anwalt ihrer annahm und bis vor dem Obersten Gerichtshof Pakistans für sie kämpfte. Mit Erfolg: Nach acht Jahren wurde am 31. Oktober 2018 das Todesurteil gegen Bibi wegen Gotteslästerung aufgehoben.

Freut das unsere Rot/Grün/Bunten/Guten/Merkeligen Supertoleranten? Selbstverständlich - hoffen wir jedenfalls. Sicher ist das bei den verdrehten Wirrköpfen nicht. Aber ein gerettetes, unschuldiges Menschenleben sollte auch bei ihnen eigentlich Freude auslösen. Bei wem es aber überhaupt keine Freude ausgelöst hat, sondern das Gegenteil, sind die Muslime Pakistans. 96,4% der Pakistani sind Muslime, 3,6 % Hindus und Christen zusammen.

Okay, diese überwältigende Mehrheit der Muslime begann sofort gegen das Urteil des Obersten Gerichtshofs Pakistans zu demonstrieren: Lauthals schreiend, brüllend, drohend, tobten und hetzten (hier ist dieser Ausdruck durchaus angebracht!!) sie durch die Strassen der Städte, nach Rache und Bibis Blut rufend. Asia Bibi muss sterben! Das waren nicht nur ein paar wenige, verirrte Seelen, sondern gewaltige Männermassen, die sich da durch die Strassen wälzten wegen einer einzigen Frau, die zu einer verschwindend kleinen Minderheit gehört, vom Vorwurf der Blasphemie freigesprochen wurde und nun trotzdem zum Tode verdammt ist.

Sie darf nicht ausreisen, die Muslimenmeute lechzt nach ihrem Blut, ihr Anwalt muss und kann noch die Flucht ins christliche Ausland (wohin denn sonst??) ergreifen. Das Verfahren gegen Asia Bibi, so einigte sich die Islammeute mit der Regierung, wird wieder aufgenommen. Wie es der armen Frau ergehen wird, kann man sich ausmalen: Wahrscheinlich wird sie vom nächsten Mob, der ihrer ansichtig wird, in Stücke gefetzt. Widerlich! Aber typisch für diese "Religion".

Wir haben schon den Kommentar unserer Rot/Grün/Bunten/Guten/Merkeligen Supertoleranten Freunde in den Ohren: Aber genau so intolerant, so verhetzt wollen wir hier im Westen eben nicht sein! Wir sind VIEL BESSER als die (Ist das nicht auch ziemlich rassistisch??)! Wir sind TOLERANT. Wir DULDEN ALLES, auch den hahnebüchendsten Unsinn, solange er aus der muslimischen Ecke kommt.

Ja, ja, liebe Guti-Guti-Freunde. Toleriert mal alles, inklusive solchen intoleranten Islam. Wohl bekomm's euch. Denn die Zustände hier werden genauso werden wie sie dort schon sind, nämlich untragbar intolerant, wenn wir - die Vernünftigen im Westen - weiterhin Euren super-multi-kulti Toleranzschrott inklusive masslose, grenzenlose Einwanderung aus solchen intoleranten Gesellschaften hier tolerieren.

Damit es eben nicht so weit kommt, damit auch Menschen wie dieser mutige Rechtsanwalt und Verteidiger der armen Christin auch in Zukunft noch ein Zufluchtsplätzchen im Westen finden können, ohne vom nächsten muslimischen Fanatiker ermordet zu werden, müssen wir Vernünftigen euch Guti-Gutis leider Einhalt gebieten in eurer selig-kindischen Spielerei auf der Einhorn-Märchenwiese.

STOPPT den UNFUG eurer MULTI-KULTI INDISKRIMINIERENDEN "TOLERANZ" VON ALLEM SCHROTT, DER UNTER DEM TITEL "RELIGION" DAHERKOMMT.

Amen

(3. Nov.2018)