Bücher:

Die Rückkehr der politischen Vernunft?

11.09.2017
 

Palmer und Flaig -Sehr empfehlenswert

"Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen". Immanuel Kant (1724 - 1804), deutscher Philosoph

______

Ein Buch zu Merkel, dass auf der Spiegel Bestseller Liste steht: Philip Plickert (Hrsg), Merkel: Eine kritische Bilanz, FVB Verlag, 2017 mit Beiträgen von namhaften Autorinnen und Autoren.

Das Fazit von Amazon: Merkel mit ihren (Schein)Handlungen hat sich massive Fehler zu Schulden kommen lassen und die Konsequenzen ihrer Fehler werden Deutschland auch in Zukunft noch extrem negativ belasten. 

Warum, fragt readon, sollte man so jemanden zum 4. Mal wieder wählen? Irgendwann ist genug genug.

________

Bücher, die ein wenig die Hoffnung aufzeigen, dass durch Merkel und Cos stumpf-dunkle Unvernunft doch noch ein Lichtstrahl Aufklärung und gesunder Menschenverstand durchdringen könnte, falls die geneigten Leser/innen sich diese Bücher zu Herzen nehmen und ein Umdenken und vernüftiges Handeln von der Politik, den Medien und der Rechtsprechung verlangen.

Auch die Rechtsprechung ist schon in den Sog des Malström der Unvernunft, der Rückkehr der tiefsten Steinzeit geraten. Nicht Menschenrechte und Aufklärung beherrschen die politischen und rechtlichen Debatten und die Medien, sondern ein Gemenge von Wischiwaschi Rechtlosigkeit für alle, eine Rückkehr in eine Zeit, als einzig das Recht des Stärkeren galt. Die Mehrheit wird einfach zur rechtlosen Masse erklärt, deren Rechte man verachten kann und die Parallelgesellschaften breiten sich im rechtsfrei gewordenen Raum mit ihrer immer stärker zunehmenden Intoleranz und ihrer archaischen Rechtsauffassung aus. Das Ganze wird als "offenes Europa" verkauft, als "wir müssen doch allen helfen", als "mustergültig emotional gut". Dabei geht vergessen, in welche Abgründe die europäischen Gesellschaften dabei getrieben werden.

Zu Recht titelt deshalb

Egon Flaig, "Die Niederlage der politischen Vernunft. Wie wir die Errungenschaften der Aufklärung verspielen." zu Klampen Verlag, 2017.

Und das bemerkenswerte Buch des Grünen (der einzige vernünftige Grüne dieser Generation, den wir kennen)

Boris Palmer, "Wir können nicht allen helfen. Ein Grüner über Integration und die Grenzen der Belastbarkeit." Siedler Verlag, 2017

Man möchte diese Bücher besonders der regierenden Truppe Deutschlands zum Lesen und BEDENKEN empfehlen. Aber leider haben wir das Gefühl, dass Lesen ein Fremdwort für sie ist und BEDENKEN erst recht. Denn wie könnte es sonst so weit gekommen sein, wie es gekommen ist?

(11. Sept 2017)